Das Vorgehen bei einer Unternehmensnachfolge:

- Die Zukunft des Unternehmens sichern

- Die Zukunft des Unternehmers und seiner Familie planen

- Dem Nachfolger eine Perspektive bieten

 

Zu Beginn einer Nachfolge sollte der Unternehmer eine Person (Lotse) bestimmen, die den gesamten Prozess beherrscht und steuert! Der Lotse in der Nachfolgeberatung ist hierfür geschult und speziell ausgebildet.

 

Ein Zeitplan für die Nachfolge ist festzulegen.

 

Die Notfallakte als Einstieg in die Nachfolgeplanung enthält alle wichtigen Informationen, die notwendig sind um das Unternehmen weiterzuführen.

 

Im ersten Schritt ist eine Aufnahme aller wirtschaftlichen, rechtlichen und persönlichen Verhältnisse erforderlich. Es sollte an dieser Stelle eine ganzheitliche Strategie für das Unternehmen, den Unternehmer und seine Familie erarbeitet werden.

 

Im zweiten Schritt erfolgt die Erarbeitung des Nachfolge-/Übergabekonzeptes. Neben der Übergabefähigkeit des Unternehmens müssen hier die finanziellen, bewertungsrechtlichen, gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten Beachtung finden. Der Familienfrieden und die Versorgung aller Beteiligten sind zu sichern.

 

Im dritten Schritt wird ein geeigneter Nachfolger gesucht. Mit dem Nachfolger sind das Übergabekonzept und der Zeitplan der Umsetzung abzustimmen.

 

Im vierten Schritt wird das abgestimmte Konzept umgesetzt. Hier werden die festgelegten Maßnahmen gegebenenfalls angepasst und die Beteiligten weiter begleitet, damit die Nachfolge zum Erfolg wird.

   Dipl.- Kfm. Reinhard Feuerherdt

   Rufen Sie uns einfach an unter:

         +49 (0)221 423650 28

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Unternehmensberatung Feuerherdt | Impressum